Geschehen in der Stadt Kielce am 24. Dezember 1895 / 5. Januar 1896 mittags, kam der Tagelöhner, in Niewachlów wohnender Antoni Stąporek / Antoni Stąporek, 40 Jahre alt. In Begleitung der Landarbeiter von in Niewachlów lebender Jana Surowec, 23 Jahre alt und Anton Surowec, 25 Jahre alt und haben uns ein Kind männlichen Geschlechts gezeigt, welches in Niewachlów gestern Abend um 10 Uhr von seiner Frau Agnieszka, geborene Galezinska, 40 Jahre alt, geboren wurde. Diesem Kind wurde bei der heiligen Taufe, die heute von Bogumiel Tscherkewitsch gehalten wurde, der Name Jan / Jan gegeben und bei der Geburt haben geholfen Jana Surowec und Antonia Goltschenowskja. Zu diesem Akt Erschienene sind Analphabeten. Vorgelesen und unterschrieben
A. Maewski

Niewachlów
15

Aus einem Protokollbuch der Peiskretschamer Fleischerinnung der
"Cech Rzeźników w Pyskowicach (Fleischerinnung in Peiskretscham) 1809-1891":

                       Verhandelt Peiskretscham den 24ten Mai 1861.

Do dato erschien der Fleischergeselle Constantin Wallon aus Karchowitz, und producirte das
Gesellen-Zeugniß, und bat um derselben als ordentlicher Fleischermeister zu ernennen.
Nach dem der p Wallon die ihm aufgegebene Prüfung zur Zufriedenheit von der Prüfungs
Commission dagethan hatte, wurde derselbe als Innungs Mitglied angenommen und
demselben das Meister Innung-Zeugniß ertheilt.
Zur Innungsbuße zahlte derselbe
5 rth.
Vorgelesen genehmigt und unterschrieben.

[Unterschrift] [Unterschriften]

Es geschah in Kielce am 8. Januar 1856 um 2 Uhr Nachmittags, da zeigte sich selbst FRANCISZEK GALEZINSKI, ein Landwirt von 44 Jahren in Czarnow lebend, in der Begleitung von JAN DURLO, 40 Jahre und ANTONI DURLO, 30 Jahre, beide Landwirte in Czarnow lebend und zeigten uns ein Kind weiblichen Geschlechts, das am 29. Dezember 1855 um 4 Uhr Morgens von seiner Frau KATARZYNA (geb. PROBOSZCZ), 24 Jahre alt, geboren wurde, und tauften es am heutigen Tag auf den Namen AGNIESZKA, mit den anwesenden Taufpaten ANTONI DURLICH und FRANCISZKA DURLICH. Dieser Akt von uns vorgelesen und unterschrieben, da die Anwesenden nicht schreiben können. Unterschrift des Priester (nicht entzifferbar)
10
Niewachlow
DURLICH