Bahnhof Dreileben-Drackenstedt

Der Bahnhof Dreileben-Drackenstedt liegt an der Bahnstrecke Braunschweig–Magdeburg. Der Ort liegt an der Landesstraße 24, die von Oschersleben über Haldensleben und Calvörde nach Oebisfelde führt.

Weiterlesen
  850 Aufrufe
850 Aufrufe

Zur Etymologie des Namens HOBOHM in den letzten 4 Jahrhunderten

Willkürliche Schreibweisen, die in den verschiedenen Linien unserer Familie zur Unterscheidung voneinander praktiziert wurden, ließen eine Vielzahl von Namensformen entstehen. Gemeinsam blieb ihnen die Aussage des Namens, die, von wenigen Ausnahmen abgesehen, klar verständlich zutage tritt.  

Weiterlesen
  266 Aufrufe
Markiert in:
266 Aufrufe

Geschichte des Rathauses Schöningen

1300-1644: Nachdem der Marktflecken Schöningen um 1300 zur Stadt erhoben worden war, erhielt diese auch ein Rathaus. Bevor dieses Gebäude erbaut wurde, lag die als Nachfolgerin von zwei an der gleichen Stelle vorhanden gewesenen kleinen Kirchen bzw. Kapellen um 1250 etwa in ihrer heutigen Grundform erbaute Marktkirche St. Vincenz unmittelbar am Marktplatz. 

Weiterlesen
  248 Aufrufe
Markiert in:
248 Aufrufe

Walter Güßfeldt prägte das Ortsbild in Neuenhagen

1997: Um die Namen für die neuen Straßen im Wohngebiet Gruscheweg machen sich die Mitglieder des Seniorenbeirats Gedanken. Sie würden Namen ehemaliger, bekannter Neuenhagener Einwohner favorisieren. 

Weiterlesen
  278 Aufrufe
Markiert in:
278 Aufrufe

Das Geheimnis von Harbke - Operation Grenzkohle

Die innerdeutsche Grenze war ein 1.400 Kilometer langer Todesstreifen. In Harbke in der Börde entstand allerdings ein kleines, geheimes Loch im Eisernen Vorhang - zugunsten des Braunkohleabbaus.
Weiterlesen
  265 Aufrufe
265 Aufrufe

Der Tod eines Soldaten im 2. Weltkrieg

Mein Onkel Karl-Heinz HOBOHM fiel 1941 im Alter von 20 Jahren in Russland...das war alles, was ich bis vor einigen Jahren wusste, bevor ich mein Hobby Familienforschung entdeckte. Hier möchte ich ein wenig über die Umstände seines Todes berichten - damit tue ich niemand mehr weh, denn alle Zeitgenossen sind schon lange verstorben. Dazu ein Tagebuchbericht meines Vaters und ein Kondolenzschreiben eines Verwandten, was vom Pathos der damaligen Zeit zeugt. Für mich ein Stück Zeitgeschichte.

Weiterlesen
  363 Aufrufe
Markiert in:
363 Aufrufe

Blackstone übernimmt 75 % von Ancestry

Ahnenforschung lohnt sich, jedenfalls wenn man folgende Meldung liest. 

Weiterlesen
  306 Aufrufe
Markiert in:
306 Aufrufe

Gustav Hobohm in Groß Germersleben

Abgebildet ist hier eine Grusspostkarte aus Groß Germersleben. Das Jahr ist unbekannt. 

Weiterlesen
  275 Aufrufe
Markiert in:
275 Aufrufe

Eheverträge im 18. Jahrhundert

Wie heute noch vielfach, kamen in früheren Zeiten auf dem Lande in den meisten Fällen die Ehen durch Freiwerberei zustande. Dabei wurde auf möglichst gleichwertige Vermögensverhältnisse beider Brautleute bedacht genommen. So war die Verlobung vielfach nur ein Geschäft.  

Weiterlesen
  290 Aufrufe
290 Aufrufe

Familienbilder - ein Gedicht

Fundstück aus meinem Archiv: Ein Gedicht "Familienbilder".

Vor meinen Augen steht Ihr da,
wie ich im Leben Euch immer sah!

Im Ohr verneh'm ich Eurer Sprache Ton,
und hör' Euch sagen: "Komme schon"!

Weiterlesen
  389 Aufrufe
Markiert in:
389 Aufrufe

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://aller-ursprung.de/

  • Harald Hobohm,
    Limburger Str. 63/o,
    65232 Taunusstein
  • +49(0)612872577
Nach oben