Wormsdorf, Kreis Neuhaldensleben, gehört zu den bedauernswerten Ortschaften, die ihre alten Kirchenbücher durch einen verheerenden Brand im Jahr 1807 eingebüßt haben. Die Ahnenforschung ist daher in diesem Dorfe nicht über das 19. Jahrhundert zurückzubringen, denn zwischen den ersten Kirchenbucheintragungen und den ältesten Einwohnerverzeichnissen des Lagerbuches vom Amte Sommerschenburg, des Steuerprofessionsprotokolles und der Holzkreiskataster klafft eine Lücke von über hundert Jahren. Die Auffindung eines Feldregisters aus den Jahren 1772/1773 zwischen den alten Wormsdorfer Gemeindeakten ermöglicht es, eine weitere Generation, wenn auch nur der grundbesitzenden Nachbarn, zu ermitteln.

Viele unserer Vorfahren kommen aus Wormsdorf. Dieses Nachbarschaftsverzeichnis findet sich unter den Downloads/Kategorie Magdeburger Börde.

Quellen: Ermittelt von Dr. Albert Hansen, Eilsleben
Aus: Heimatblatt für das Land um obere Aller und Ohre
Beilage zum Wochenblatt herausgegeben von Aller- und Holzkreisverein
Neuhaldensleben, den 18. Dezember 1937