Schöningen: Umbau der Salzstrasse

Quelle: Schöninger Zeitung vom Donnerstag, 30. März 1961

Axt, Säge und große Bagger haben jetzt in Schöningen mit einem altvertrauten, geruhsamen Stadtbild aufgeräumt. Im einstigen Vorgarten des Hauses Porschberger an der Salzstraße zwischen Gartenstraße und Weinbergstraße soll ein großes Geschäftshaus mit Wohnungen entstehen. Fast hundert Meter Straßenfront wird dieses neue Haus erhalten, von der Gartenstraße über die Ecke der Salzstraße hinaus bis in die Weinbergstraße hinein. Die alten Nuß- und Obstbäume des Vorgartens sind schon gefallen und Bagger heben zur Zeit die Baugrube aus. Das große, fast hundertjährige behäbige Bürgerhaus im parkähnlichen Garten wird dann bald endgültig den Blicken entschwunden sein. Hier auf diesem Grundstück vor dem Salztore mit dem Blick in die verwinkelte Salzstraße (Bild) standen einst das Armenhaus, das Spritzenhaus und die Armenschule, die zum Teil noch als Nebengebäude im rückwärtigen Teil an der Gartenstraße erhalten sind. Wieder wird ein Stück Vergangenheit Opfer der Entwicklung.


Hexenprozess im Jahre 1610
Eine uneheliche Geburt und Betrugsfall in Gorslebe...

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://aller-ursprung.de/

  • Harald Hobohm,
    Limburger Str. 63/o,
    65232 Taunusstein
  • +49(0)612872577
Nach oben